im Juni 2017


 

Dienstag, 13. Juni 

von 13.00 bis ca. 17.00 Uhr

 

Der magische Holunder “

 

An diesem Nachmittag werden wir eintauchen in die  Kraft des Holunders und

  • die Kraft der Holler-Göttin kennenlernen
  • die Kraft der Holler-Medizin erfahren  (Frauenheilkunde, Phytotherapie, Volksmedizin,TEM)
  • die Kraft der Holle-Mythologie erahnen
  • die Kraft des Holunders in der Genuss-Küche genießen

 

Noch heute kennt sie jedes Kind: Frau Holle. Sie hat überlebt - im Märchen. Das uralte Märchen der Brüder Grimm von Frau Holle zeigt sie als Herrin der Jahreszeiten.

Der Holunder weist den Weg, und die Menschen der früheren Zeiten waren überzeugt von seiner Kraft und Güte. Darüber wollen wir heute mehr erfahren und gleichzeitig auch die Köstlichkeiten der Blüten genießen.

 

Kosten pro Person: 30,00 € 

Kräuternachmittag inkl. Holunder Schmankerl

 


 

Samstag/Sonntag,

17. Juni 2017 (11.00 Uhr) bis Sonntag, 18. Juni 2017  (ca. 15.00 Uhr)

 

Gemischte Schwitzhütte

Thema: Hoch-Zeit der Natur und zwischen Vater Sonne und Mutter Erde (evt. Körperbemalung und Osthütte/Sonnenaufgangshütte)

 

Leitung:  Irmi und Theo

 

Kosten für das Schwitzhütten Wochenende 70,00 €

Ein Schwitzhüttenritual soll nicht am finanziellen Aspekt scheitern. Es wird auch von der Gemeinschaft getragen. Solltest du die 70,-- Euro nicht bezahlen können, kannst du dich gerne mit mir in Verbindung setzen, eine Möglichkeit bzw. Lösung gibt es immer.

 

>> mehr Informationen

 


 

Mittwoch, 21. Juni

von 13.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr

 

„Barfuß die Sonnwendkräuter erfahren"

 

 

 

Wir ernten Johanniskraut, Holunder, Schafgarbe, Ringelblume u.a. Sonnwendkräuter und zaubern daraus Kräuterlimo und Kräuterbowle, Blütenwaffeln und sonstige süße Schlemmereien.

Geschichten zur Sonnwende, Erzählungen der alten Überlieferungen und das Erinnern an altes Brauchtum werden diesen Nachmittag und Abend bestimmt bereichern und beleben.

Mit dem Herstellen eines „Sonnwendgürtels/Sonnwendkanz“ und dem Sprung übers Sonnwendfeuer wollen wir dann diesen Tag ausklingen lassen.

 

Kosten pro Person: 35,00 € 

Kräuternachmittag inkl. Zubereitung der Sonnwend-Schmankerl

 




Donnerstag, 22. Juni

18.00 Uhr bis 22.30 Uhr

 

Kräuterstammtisch Germering

Ein Sonnwend-Spektakel

 

„Barfuß“ die Welt der Sonnwend-Kräuter erfahren.

Die Zeit um Johanni ist ein besonders wichtiger Pflücktermin für unsere Johanni-Heilkräuter, da sie nur mit der Strahlkraft der Sonne ihre volle Wirksamkeit entfalten können.

Diese Kräuter mit allen Sinnen erfahren, gemeinsam einen Sonnwendkranz binden und dabei eintauchen in die alten Überlieferungen und Erzählungen. Mit einem Feuerritual und dem Tanz und Sprung um das Sonnwendfeur werden wir die Erfahrungen dieses Abends ausklingen lassen.

 

Referentin: Irmi Kaiser, Kräuterexpertin

 

Unkostenbeitrag: 10 Euro für FNL-Mitglieder, 15 Euro für Gäste

Anzumelden bei Christian Sollmann

 

 



 

Freitag,  23. Juni  

14.00 -  18.00 Uhr

 

Kräuter in der Stadt

Thema:   Sonnwendkräuer und alte Sonnwendrituale

 

Wie immer werden wir uns an einem bestimmten Ort in München treffen.

Anschließend werden wir auf einem kleinen Spaziergang gemeinsam sammeln.

Danach die gesammelten Kräuter verarbeiten und anschließend die Geschenke der Natur genießen.

Gewürzt wird der Nachmittag mit wissenswerten Informationen aus dem Bereich der Sonnwendpflanzen, durch gute Gespräche, durch lachen und gemeinsames erleben und einem tollen Skript, so dassdas neu erworbene Wissen auch gut mit nach Hause genommen werden kann.

 

Ohne Organisation geht so ein Nachmittag leider nicht, daher im Folgende einige Punkte:

Aus Platzgründen ist die Teilnehmerzahl auf maximal 8 Personen beschränkt.

 

Die Kosten pro Nachmittag betragen 35,-- incl. 5,-- Orgagebühr

Anmeldung: sprick67@gmail.com

 


Freitag/Samstag, 30. Juni/1. Juli 2017

Freitag       18.00 Uhr – 22.00 Uhr

Samstag    10.00 Uhr – 20.00 Uhr (Ende nach dem Abendessen)

 

Pflanzenaufstellung mit Christine Robert

Heilsame Erfahrungen mit der Natur

 

In Naturaufstellungen schauen wir die Natur nicht nur von außen an.

In einer Pflanzen-Aufstellung fühlen, wissen und „sprechen“ wir als ihre Stellvertreter – wir kommen mit den Pflanzen in unmittelbarer Weise in Verbindung.

Die Teilnehmer/innen können eigene Fragestellungen einbringen:

Beispiel:

Welche Pflanzen sind „meine“ Heilpflanzen, die mich durch Krisen, Krankheiten oder mein Leben begleiten? Nicht jede Pflanze „spricht“ zu jedem Menschen in der gleichen Weise. Viele Menschen haben eine besondere Beziehung zu bestimmten Bäumen oder Pflanzen und wissen das oft nicht.

In Aufstellungen wird die besondere Art der Unterstützung und Begleitung, die in einer solchen Beziehung liegt, deutlicher und wir erleben, dass solche Beziehungen wechselseitig sind. Aufstellungen lassen uns fühlbar erkennen, wie wir diesen Pflanzen dienen, was wir für sie tun können.

Solche Erfahrungen an Leib und Seele sind eindrücklich und nachhaltig. Sie sind ein aufregender Weg voller Überraschungen und heilsamer Erkenntnisse.

Naturaufstellungen sind ein Weg, unsere Zugehörigkeit zur Natur wieder zu entdecken. Wir dürfen den gemeinsamen Ursprung allen Lebens wahrnehmen und am eigenen Leib und in unserer Seele erfahren.

 

Ort: Osterwasser 7 · A-4144 Oberkappel

 

Seminar: 130 € +

Verpflegung (vegetarische Küche): 40 € (2 Abendessen · 1 Mittagessen · Kaffee · Kuchen · Snacks)

 

Anmeldung bitte unter info@unkrautgenuss.at