Altes Kräuterwissen

für INTERESSIERTE ärzte/ärztinnen und medizinisches Fachpersonal

Samstag, 3. Juli 2021. -  10.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr

Ideen für eine Neue Zeit

 

Ein gutes Nebeneinander und Miteinander von Schulmedizin und Kräuter-Erfahrungswissen

 

 „Die Dosis macht das Gift“

 

Der alte Leitsatz des Paracelsus gilt nicht nur in der Welt der Naturheilkunde, sondern auch in unserer Schulmedizin. Wie gut, dass es die Schulmedizin gibt! Aber genauso wichtig sind für uns die traditionellen Heilsysteme, die Kräuter und ihre Anwendungen, die auch in der Traditionellen Europäischen Medizin geschätzt wurden und werden. Selbst in der modernen Schulmedizin gewinnt das alte Kräuterwissen im Rahmen der Phytotherapie wieder an Bedeutung und viele Menschen suchen inzwischen wieder natürliche Wege.

 

Als Ärztinnen und Ärzte fragen euch eure Patient*innen bestimmt häufig, ob denn nicht gegen die eine oder andere Krankheit ein Kräutlein gewachsen ist. Was kann es denn Besseres geben, wenn die Patientin, der Patient selbst etwas tun möchte, um auf dem Weg zum Heilwerden schneller voran zu kommen? 

Gerade wenn es darum geht, gesund zu bleiben und Krankheiten vorzubeugen, ist das Wissen um die Heilkräfte der Kräuter wertvoll.

 

Pflanzliche Antibiotika, natürliches Kortison, Darm- und Magenkräuter, Wundpflaster und Harzsalben aus dem Wald, … - wer weiß noch um diese alten Schätze!

 

Gemeinsam wollen wir auf die Suche gehen, neue Erfahrungen zulassen, dazu in der Natur Seele & Körper auftanken, alte „Therapieformen“ kennenlernen und mit Kräuterschmankerl verwöhnen lassen.

Wir lernen einfache Anwendungen mit Kräutern, die vor der Haustür wachsen, die ihr auch an eure Patient*innen weitergeben könnt.

 

Kosten: 150,00 € inkl. Verpflegung und Kräuterskript

 

Anmeldung bitte unter info@unkrautgenuss.at