Medizinrad Arbeit


Erinnern - Verbinden - Ganz sein

Medizingrad  -  offene Wachstumsgruppe

Angemacht ist eine Medizinrad Wachstumsgruppe, die in diesem August beginnen wird.

Dreimal im Jahr treffen wir uns in einer festen Gruppe, um tiefer in den faszinierenden Weg der Medizinradarbeit, wie z.B. Kreiszeremonien, Pflanzenlehrer und Schwitzhütten einzutauchen.

In dieser Gruppe wollen wir auf Basis des schamanischen Wissens der Twisted-Hair-Tradition, aber auch psychotherapeutischer Erkenntnisse vermitteln, die unser Pflanzen- und Naturverständins, unsere Eigenverantwortung, Selbsterkenntnis, Transformation und persönlichem Wachstum stärken können.

Dazu gehört vor allem das Kennenlernen des Medizin- oder Lebensrads und seiner Weisheit, das Wissen um RäucherkräuterRitualgestaltung, der Umgang mit initiatischen Prozessen, v.a. in derSchwitzhüttearchetypischem Wissen um die Kreisläufe des Lebens und Sterbens, die Kraft von Transformation und Heilung sowie Umgang mit intensiven Lebensprozessen. 

Diese Medizinradarbeitet bietet einen intensiven Rahmen mit vielen Gelegenheiten, sich selbst zu erfahren, Körper, Seele und Geist tiefgehend zu reinigen und seine hellen und dunklen Anteile im Spiegel der Medizinräder zu erkennen.

Zu den Inhalten:

Es ist uns  wichtig, dass wir gemeinsam im Kreis lernen, uns mit der aktuellen Qualität der Zeit verbinden, Moment der Kraft zu erfahren, um unsere Stärken besser kennen zu lernen.

So wird es viel Raum geben, mit den persönlichen Themen der Teilnehmer zu arbeiten. Wichtiges Wissen wird gemeinsam erarbeitet, in mündlicher, schriftlicher wie praktischer Form.

Folgende Aspekte wollen wir in dieser Jahres-Medezinrad-Arbeit kennenlernen:

  • Bau, Ausrichtung und Durchführung von Schwitzhüttenritualen
  • Heilungszeremonien in und außerhalb der Schwitzhütte
  • Medizinräder und rituelles Arbeiten mit den vier Haupt- und vier Zwischenrichtungen
  • Die vier Schilde der menschlichen Natur
  • Singen, Tönen, Rasseln, Trommeln und ihre Kraft und Wirkung
  • Schamanisches Reisen mit der Trommel
  • Der Twenty-Count als Instrument der Kraft und Verbundenheit
  • Heil-Arbeit mit Kristallen
  • Verbindung zu den Krafttieren
  • Kommunikation mit Bäumen
  • Medizinwanderungen (Medicine Walks)und andere Zeremonien in der Natur
  • Redestabrituale
  • Die Kraft des Atems/Atemübungen
  • Das schamanische Weltbild
  • ...

Ein erstes Kennenlernen am 16.  bis 18. August 2019,

Freitagabend 18.00 Uhr bis Sonntag nachmittags 17.00 Uhr.

Die weiteren Termine für 2020 werden wir dann gemeinsam festlegen.

Kosten für dieses Wochenende inclusive herrlicher Kräuterverpflegung und Übernachtung im Matratzenlager.

185,00 Euro

Leitung: Irmi und Werner 


Werner ist seit fast 30 Jahren auf seinem schamanischen Weg.

In dieser Zeit hat er eine 7 jährige Zeremonialausbildung in schamanischen Ritualtechniken bei Sunwalker abgeschlossen.

Als Schwitzhüttenleiter begleitet der Menschen auf dem Weg der Schamanenpflanzen und

ist seit 10 Jahren Hüter einer indianischen Medizinpfeife, deren Spirit ihn bei allen Ritualen begleitet.

Besonders wichtig ist ihm die Arbeit mit dem Medizinrad. Jeder Aspekt dieses Rades unterstützt uns, Probleme sichtbar zu machen und zu lösen, dazu gehört auch die Arbeit von Heilungszeremonien, die auf dem Medizinradwissen basieren.

Werner ist seit fast 30 Jahren auf seinem schamanischen Weg.

In dieser Zeit hat er eine 7 jährige Zeremonialausbildung in schamanischen Ritualtechniken bei Sunwalker abgeschlossen.

Als Schwitzhüttenleiter begleitet der Menschen auf dem Weg der Schamanenpflanzen und

ist seit 10 Jahren Hüter einer indianischen Medizinpfeife, deren Spirit ihn bei allen Ritualen begleitet.

Besonders wichtig ist ihm die Arbeit mit dem Medizinrad.  Jeder Aspekt dieses Rades unterstützt uns, Probleme sichtbar zu machen und zu lösen, dazu gehört auch die Arbeit von Heilungszeremonien, die auf dem Medizinradwissen basieren.


Ein Nachmittag um die Basics des Medizinrades näher kennenzulernen

Termin: 13. September 2019    14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Das Medizinrad ist eines der ältesten Symbole der Menschheit. Es beschreibt den heiligen Kreis des Lebens. Diese Symbole beziehen sich auf ein Leben in Ganzheit. 

In nahezu allen Naturvölkern gibt es das Bild eines sogenannten „Medizinrades“. Es ist eine Art Symbol, das die Einheit und den Lauf der Dinge und den ewigen Fluss der Wandlung verkörpert. So wie die Sonne ihre Bahn über den Himmel zieht, so befindet sich alles in einem ewigen Fluss, der aus sich stetig wiederholenden Zyklen besteht. Es ist aber auch ein kraftvolles und mächtiges Werkzeug, das für Heilungen, Rituale und Entwicklungsschritte eingesetzt wird, das bei der Kommunikation mit anderen Welten, bzw. Weltebenen hilft und durch das man Unterstützung bei der Beantwortung von Fragen und der Lösung von Problemen bekommen kann.

  

Das Medizinrad ist das grundlegende Symbol der indianischen Spiritualität. Der Kreis ist heilig, er ist wie das Leben, ein Kreis ohne Anfang und ohne Ende.

Kreise finden sich überall: die Welt ist rund, Augen, Gesicht, Lagerfeuer, Tipi, Trommeln, Bäume..

 

Die Himmelsrichtungen und die 20 heiligen Kräfte des Medizinrades sind Tore, die den Menschen die Erfahrung der Einheit möglich machen. Die Schamanischen Welten eröffnen den Zugang zur Erde und nicht alltäglichen Wirklichkeit. 

 

Wir werden mit dem Redestab und der Redefeder arbeiten, Redekreisarbeit üben und den

Kreis der Kraft kennen lernen.

 

Leitung: Irmi und Theo

 

Kosten: 35,00 € inclusive Kräuterschmankerl